logo

Girl

Belgien 2018, 105 Min., niederländ.-franz. OmU
R&B: Lukas Dhont; D: Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart u. a.
Cannes 2018: Bester Erstlingsfilm

sites/default/files/girl_intro.jpg

„Lara schindet ihren Körper: um Balletttänzerin zu werden – und endlich auch eine Frau. Ein brillanter Film über das Erwachsenwerden eines Transmädchens, über Körpervorstellungen und Identitäten.“ (film bulletin)

„Der Film überzeugt aber nicht nur durch Empathie für eine Minderheit, sondern vor allem als sanft und still inszeniertes Porträt mit einem herausragenden Ensemble und einem feinen Blick für Details.“ (programmkino.de)

 

Mi23.01.201918.00
Do24.01.201920.30
Fr25.01.201922.00
Sa26.01.201922.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Welcome to Sodom

Österreich 2018, 92 Min., engl.-dt. OmU
R&B: Florian Weigensamer, Christian Krönes

sites/default/files/sodom_intro.jpg

„Bildgewaltige, spektakuläre Doku aus dem neuen Sodom, einer gigantischen Müllhalde in Ghana, wo die Menschen den hochgiftigen Elektroschrott recyceln, den die digitalisierte Welt hier illegal abgeladen hat.“ (Falter)

„Sodom ist einer der Orte, an dem die Menschen von Europa träumen – es zeigt sich ihnen auf den Fotos in den weggeworfenen Smartphones. Sie wollen dorthin, wo der Müll herkommt. Wer könnte es ihnen verdenken?“ (ray)

 

Mo28.01.201918.00
Di29.01.201920.30
Mi30.01.201918.00
Do31.01.201920.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Green Book – Eine besondere Freundschaft

USA 2018, 130 Min., engl. OmU
R: Peter Farrelly; D: Viggo Mortensen, Mahershala Ali, Linda Cardellini u. a.
Toronto 2018: Bester Film

sites/default/files/green_intro.jpg

Green Book basiert auf der wahren Geschichte des italienisch-amerikanischen Türstehers Tony Lip, der in den 1960ern zum Fahrer eines begnadeten schwarzen Jazz-Pianisten wird. Aus dem ungleichen Duo werden alsbald ziemlich beste Freunde.

„In zynischen Zeiten von Hass und Häme werden humanistische, bewegende Filme zu publikumsträchtigen Leuchttürmen auf der Leinwand. Vergnüglichstes Arthaus-Kino in Bestform!“ (programmkino.de)

Fr01.02.201920.30 !
Sa02.02.201920.30 !
Mo04.02.201918.00
Di05.02.201920.30
Mi06.02.201918.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Capernaum – Stadt der Hoffnung

Libanon 2018, 123 Min., arab. OmU
R: Nadine Labaki; D: Zain Al Rafeea, Yordanos Shiferaw, Boluwatife Treasure Bankole u. a.
Cannes 2018: Preis der Jury, Preis der Ökumenischen Jury

sites/default/files/capernaum_intro.jpg


„Zain ist gerade einmal 12 Jahre alt, lebt in einem Slum in Beirut und verklagt seine Eltern, weil sie ihn auf diese Welt gebracht haben. Diese Welt ist ein ‚Capharnaüm‘ – ein Ort voller Chaos und Wahnsinn.“ (kino-zeit.de)

„Labaki gelingt es, ihre Darsteller auf sehr lebendige und intensive Weise in Szene zu setzen und dabei einen Eindruck der sozialen und ökonomischen Verwüstung zu geben, die sie als Ursache des Flüchtlingsstroms herausstellt.“ (Film-dienst)

Video einbetten

Do07.02.201920.30
Fr08.02.201922.00
Sa09.02.201922.00
Mo11.02.201918.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


#Female Pleasure

Schweiz/Deutschland 2018, 97 Min., hebräisch-japan.-dt. OmU
Regie: Barbara Miller
Mit: Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner, Vithika Yadav

sites/default/files/femail_intro.jpg

In dieser Dokumentation werden fünf mutige Frauen porträtiert, die gegen die Unterdrückung und Fremdbestimmung von Frauen und ihrer Sexualität durch kulturelle und religiöse Traditionen kämpfen.

„Als Zuschauerin verlässt man das Kino mit der erschütternden Erkenntnis, wie viele kulturelle Korsette noch zu sprengen sind. Aber auch mit wacheren, kritischeren, solidarischeren Augen. Große Empfehlung!“ (Falter)

Di12.02.201920.30
Mi13.02.201918.00
Do14.02.201920.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


If Beale Street Could Talk

USA 2018, 117 Min., engl. OmU
R&B: Barry Jenkins; D: Tish Rivers, Alonzo ‘Fonny’ Hunt, Sharon Rivers u. a.
Toronto 2018: Publikumspreis

sites/default/files/beale_intro.jpg

„Der Film nach einem Roman von James Baldwin zeigt, wie ein junges afroamerikanisches Paar im Harlem der siebziger Jahre in die Mühlen von Polizei und Justiz gerät. Dass ein Afroamerikaner unschuldig im Gefängnis landet, gehört für die Figuren zum rassistischen Normalzustand. Sehr viel effizienter stellt Jenkins dem juristischen Willkürakt eine riesengroße Lovestory gegenüber, wie man sie seit vielen Jahren nicht mehr auf der Leinwand gesehen hat.“ (Tagesspiegel)

Fr15.02.201921.00 !
Sa16.02.201921.00 !
Mo18.02.201918.00
Di19.02.201920.30
Mi20.02.201918.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Leave No Trace

USA 2018, 109 Min., engl. OmU
Regie & Buch: Debra Granik
D: Ben Foster, Thomasin Harcourt McKenzie, Jeff Kober, Dana Millican u. a.

sites/default/files/trace_intro.jpg

„Ein Mann lebt mit seiner Tochter autark in den Wäldern eines Nationalparks von Oregon. Als sie entdeckt werden, will man sie in die Gesellschaft integrieren. Ebenso leises wie meisterhaftes US-Independent-Kino, das nicht groß auftrumpft, sondern durch genaue Beobachtung und starke Schauspieler große emotionale Kraft entwickelt.“ (kultur-online, Walter Gasperi)

„Graniks emotionaler Film ist eine zum Denken anregende Reflexion über Sozialstrukturen und Zivilisation als Preis der Freiheit.“ (ray)

Do21.02.201920.30
Fr22.02.201922.00
Sa23.02.201922.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


The Favourite – Intrigen und Irrsinn

GB 2018, 120 Min., engl. OmU
Regie: Yorgos Lanthimos
D: Olivia Colman, Rachel Weisz, Emma Stone, Nicholas Hoult, Joe Alwyn, James Smith u. a.

sites/default/files/intrigen_intro.jpg

„Lanthimos widmet sich erstmals einem historischen Stoff und dekonstruiert gewohnt sarkastisch die Intrigen und Ränkespiele am englischen Hof zu Beginn des 18. Jahrhunderts.“ (Kino-Zeit)

The Favourite ist weniger gediegen als wahnsinnig, betont weniger das oberflächliche Zeremoniell zu Hofe als die allzu menschlichen Triebe, die sich hinter der Fassade verbergen. Ein bitterböser, brillanter Film.“ (programmkino.de)

Video einbetten

Mo25.02.201918.00
Di26.02.201920.30
Mi27.02.201918.00
Do28.02.201920.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at



Mühletorplatz 1
6800 Feldkirch

Tel.: 05522/31464

TaSKino Website: www.taskino.at
RioKino Website: www.rauchgastronomie.at/rio/
E-Mail: reservierung@rio-feldkirch.at
Newsletter: nltk.saumarkt.at
 

rio