logo

BlacKkKlansman

USA 2018, 128 Min., engl. OmU
R&B: Spike Lee; D: John David Washington, Adam Driver, Topher Grace u. a.
Cannes 2018: „Großer Preis der Jury”

sites/default/files/black_intro.jpg

„Lee bringt einen schwarzen Polizisten auf die Idee, sich ausgerechnet im lokalen Kuklux-Klan einzuschleusen, was aber ohne die Hilfe seines weißen Kollegen nicht gelingt. Wie Lee mit seiner absurden Geschichte die aktuellen Abgründe der US-Gesellschaft, deren Sichtbarkeit durch Trump massiv verstärkt wurde, aufschlüsselt, sucht seinesgleichen. BlacKkKlansman kann als Widerstandsfilm gesehen werden, und zwar als einer, der Spaß macht und Breitenwirksamkeit verspricht.“ (Die Furche)

Fr21.09.201822.00
Sa22.09.201822.00
Mo24.09.201818.00
Di25.09.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


The Rider

USA 2017, 104 Min., engl. OmU
Regie und Buch: Chloé Zhao
D: Brady Jandreau, Tim Jandreau, Lilly Jandreau, Cat Clifford u. a.

sites/default/files/rider_intro.jpg

Ein junger indianischer Pferdetrainer wird bei einem wilden Ritt aus dem Sattel geworfen und so schwer verletzt, dass er künftig nicht mehr reiten darf.

„Anrührendes, überaus menschlich inszeniertes Drama über den Neuanfang eines jungen Mannes, der auch um seine Identität kämpfen muss.“ (programmkino.de)

„Bei aller Wirklichkeitstreue durchweht ein Hauch von Melancholie und Poesie den Film, was ihm einen eigenen, unverwechselbaren Stil verleiht.“ (film-dienst)

Mi26.09.201818.00
Do27.09.201820.30
Fr28.09.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Cops

Österreich 2018, 92 Min., OdF
Regie und Buch: Stefan A. Lukacs
D: Laurence Rupp, Anton Noori, Anna Suk, Roland Düringer, Maria Hofstätter u. a.

sites/default/files/Aaron.jpg

“Authentisch und atmosphärisch dicht fängt Lukacs den Körper- und Männlichkeitskult ein, der in der Wiener Polizei-Spezialeinheit WEGA herrscht. Man will auf keinen Fall eine Schwäche zeigen. So setzt auch der junge Chris nach einem tödlich endenden Einsatz der Schusswaffe seine Arbeit scheinbar ungerührt fort, doch die Erinnerung bricht immer wieder in Flashbacks herein. Der Film besticht durch starke Darsteller, kraftvolle Inszenierung und Vielschichtigkeit.“ (kultur-online, Walter Gasperi)

Sa29.09.201822.00
Mo01.10.201818.00
Di02.10.201820.30
Mi03.10.201818.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Cocote

Dominikanische Republik 2017, 106 Min., span. OmU
R&B: Nelson Carlo de Los Santos Arias; D: Vicente Santos, Judith Rodriguez Perez u. a.
Int. Filmfestival Innsbruck 2018: „Bester Spielfilm”

sites/default/files/Cocote_00.jpg

„Der Gärtner Antonio reist zum Begräbnis seines Vaters in seine Heimat, wo er als Evangelikaler plötzlich gezwungen ist, an religiösen Zeremonien teilzunehmen, die seinen Vorstellungen zuwider laufen. Zudem sinnt der Rest der Familie nach Rache am Mörder des Vaters. Cocote beschreibt in eindringlichen Bildern unauflösbare Gegensätze einer zerrissenen Gesellschaft und markiert ein kräftiges Lebenszeichen des Kinos aus der Dominikanischen Republik.“ (Cinematograph)

Do04.10.201820.30
Fr05.10.201822.00
Sa06.10.201822.00
Mo08.10.201818.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Weapon of Choice

Österreich 2017, 90 Min., OdF
Regie und Buch: Fritz Ofner, Eva Hausberger

sites/default/files/weapon_folder.jpg

„Sie ist Kultobjekt, österreichische Erfindung und Bestseller in den USA: die Glock. Die halbautomatische Schnellfeuerwaffe ist einer der Exportschlager Österreichs, über ihre fragwürdige Bedeutung dringt nicht viel an die Öffentlichkeit. Ofner und Hausberger gehen in ihrem eindrucksvollen und präzis recherchierten Dokumentarfilm dem Mythos und der Geschichte der Glock nach: ‚einer österreichischen Geschichte des Wegschauens‘.“ (Diagonale)

Di09.10.201820.30
Mi10.10.201818.00
Do11.10.201820.30
Fr12.10.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Waldheims Walzer

Österreich 2018, 93 Min., OdF
Regie und Buch: Ruth Beckermann

sites/default/files/waldheim_intro.jpg

Beckermann zeichnet chronologisch die letzten drei Monate vor der Kandidatur zum Amt des österr. Bundespräsidenten 1986 nach. Wie Waldheim es mit den Fakten nicht so ernst nahm, wie er sich zum Opfer der USA und des Jüdischen Weltkongresses hochstilisierte. Wie er gebetsmühlenartig beteuerte, nur seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Beckermann ruft das schamlose Verdrängen und Verleugnen beklemmend, aber nicht zornig in Erinnerung. Der Film belegt, wie der jahrzehntelang gepflegte und gehegte Opfermythos langsam zu bröckeln beginnt.“ (Kleine Zeitung)

Sa13.10.201822.00
Mo15.10.201818.00
Di16.10.201820.30
Mi17.10.201818.00
Do18.10.201820.30
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Der Vorname

Deutschland 2018, OdF
Regie: Sönke Wortmann
D: Christoph Maria Herbst, Caroline Peters, Florian David Fitz, Janina Uhse u. a.

sites/default/files/vorname_intro.jpg

„Anlässlich eines Abendessens mit Freunden sorgen die Eltern eines ungeborenen Jungen dafür, dass der als gemütliches Beisammensein geplante Abend plötzlich aus dem Ruder läuft: Sie verkünden nämlich, dass sie ihr Kind ‚Adolf‘ nennen wollen und sorgen damit für einen Eklat. Schnell sind die fünf Erwachsenen in einen handfesten Streit verwickelt und die Diskussion artet immer mehr aus, so dass es bald um die schlimmsten Jugendsünden und größten Geheimnisse der Beteiligten geht…“ (www.filmstarts.de)

von Fr19.10.2018Spieltermine und
bis Mi24.10.2018Beginnzeit siehe Tagespresse
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


L’insulte - The Insult

Libanon 2018, 112 Min., arab. OmU
R&B: Ziad Doueri; D: Kamel El Basha, Adel Karam, Rita Hayek, Christine Choueiri u.a.
Venedig 2017: „Bester Schauspieler“ für Kamel El Basha

sites/default/files/insult_intro.jpg

Wegen eines kleinen Eklats geraten in Beirut ein Libanese und ein Palästinenser aneinander. Der Konflikt verschärft sich und schwillt zur Staatsaffäre an. Ein Gerichtsverfahren soll die Schuldigen ausmachen.

„Brillante Parabel über die menschliche Dummheit. Grandiose Groteske über die Lächerlichkeit von verletzter Ehre, religiösem Eifer sowie Fanatismus jeder Art. Unterhaltsam kluges, aufklärerisches Arthaus-Kino mit Klassiker-Qualitäten!“ (programmkino.de)

Do25.10.201820.30
Fr26.10.201822.00
Sa27.10.201822.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at


Dogman

Italien 2018, 104 Min., ital. OmU
R&B: Matteo Garrone; D: Marcello Fonte, Edoardo Pesce, Alida Baldari Calabria u. a.
Cannes 2018: „Bester Darsteller“ für Marcello Fonte

sites/default/files/dogman_intro.jpg

Im italienischen Süden, wo Armut und die Mafia herrschen, bemüht sich ein Hundefriseur standhaft, aber vergeblich, den Fängen der Unterwelt zu entkommen.

„Garrone ist vor allem ein Film über ‚toxic masculinity‘ gelungen, die man sowohl auf die Strukturen der Mafia wie auch auf den italienischen Faschismus übertragen kann.“ (film-dienst)

„Garrones herausragend gefilmte Gangster-Parabel besticht durch eine brillante Milieuzeichnung.“ (filmstarts.de)

 

Mo29.10.201818.00
Di30.10.201820.30
Mi31.10.201818.00
* Die Beginnzeit der so gekennzeichneten Filme hängt von der Dauer des vorher gezeigten Filmes ab. Bitte informieren Sie sich im Kino über die genauen Beginnzeiten oder auf www.rio-feldkirch.at



Mühletorplatz 1
6800 Feldkirch

Tel.: 05522/31464

TaSKino Website: www.taskino.at
RioKino Website: www.rauchgastronomie.at/rio/
E-Mail: reservierung@rio-feldkirch.at
Newsletter: nltk.saumarkt.at
 

rio